Hausaufgabenbetreuung

SchülerInnen der 5.-7. Klassenstufe können freiwillig an einer Hausaufgabenbetreuung teilnehmen. Angemeldete Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, an den gegebenen Zeiten zu erscheinen. Bei Krankheit ist es nötig sich im Sekretariat abzumelden.

 

Ziel der Hausaufgabenhilfe soll sein, die SchülerInnen zunehmend zur selbstständigen Bearbeitung ihrer Hausaufgaben zu befähigen und zu motivieren.

 
Das bedeutet:
  • Möglichkeiten bieten, die Hausaufgaben zu einem festen Zeitpunkt regelmäßig und in Ruhe zu erledigen.
  • Einüben von Regelmäßigkeiten
  • Erfolge ermöglichen und sichtbar machen
  • Vereinbaren und Einüben von (Verhaltens-) Regeln, die den erfolgreichen Ablauf der Hausaufgabenhilfe gewährleisten.
  •  Erledigen der Hausaufgaben in einem angemessenen Zeitraum 
    • (ca. 1 – 1,5 Stunden)
  •  Fehlerkorrektur nur insofern, dass das reale Leistungsvermögen der SchülerInnen nicht verschleiert wird. Die Betreuer sollen keinen „Nachhilfeunterricht“ geben, nur Hilfestellung leisten.
  •  Informationsaustausch zwischen Schülern - Betreuern -  Eltern/Lehrern mittels Schulplaner.
Ċ
Christoph Koch-Kalmbach,
20.11.2015, 06:31